Rheintourismus und Burgenromantik im 19. Jahrhundert

Datum / Uhrzeit
Dienstag, 03.04.2007, 18:00 Uhr - 00:00 Uhr

Herr Alexander Thon M. A., Koblenz, spricht zum Thema: Rheintourismus und Burgenromantik im 19. Jahrhundert.

Das Zeitalter der Romantik verbindet sich im 19. Jahrhundert am Rhein untrennbar mit dem rasch anwachsenden Interesse an mittelalterlichen Burgruinen.

Zunächst insbesondere von englischen Touristen geschätzt, entdeckten bald auch andere Nationen ihren Reiz, was seinen Niederschlag in einer Flut von so genannten „Reisebüchern“ fand. Der Vortrag beleuchtet am literarisch karikierten Beispiel einer Gruppe von drei Engländern, die Mitte des 19. Jahrhunderts auf ihrem Weg nach Venedig den Rhein per Schiff bereiste, das noch heute geläufige Phänomen der Rheinromantik.

Im Mittelpunkt der Betrachtung steht der heute als „Mittelrhein“ bezeichnete Stromabschnitt zwischen Bonn und Rüdesheim. Dabei veranschaulichen zahlreiche historische Abbildungen in Form von Zeichnungen und Druckgraphik den damaligen Zustand der Bauwerke, denen im Vergleich aktuelle Luftaufnahmen von Burgen, Burgruinen und Schlösser zur Seite gestellt werden.

Anschließend 19:30 Gesprächsrunde im Palais Firmungsstraße 2/Am Görresplatz, 56068 Koblenz

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins zu Koblenz e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz
Karmeliterstr. 1/3
56068 Koblenz
Tel: 0261 9129-0