Altkatholizismus im Rheinland

Datum
Dienstag, 04.04.2017
Uhrzeit
18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Vortrag von Herrn Dr. Hermann Josef Roth, Bonn

Alt-Katholiken – der Name steht für Katholiken, die dem erst 1870 verkündeten Glaubenssatz von der Unfehlbarkeit des Papstes nicht folgen. Stattdessen haben sie die synodale Verfassung der Kirche davor, der alten Kirche also, beibehalten und praktizieren sie bis heute erfolgreich. Diese katholische Alternative hatte für ihre ersten Zusammenschlüsse eine wichtige Stütze bei gleichgesinnten Theologen der Universität Bonn. Das muss kein Zufall sein, hat doch romkritische Distanz in den Rheinlanden eine Tradition, die bis ins Mittealter reicht. Vor diesem Hintergrund wird das Referat die aufregenden Ereignisse und die handelnden Personen schildern, die vor bald 150 Jahren das päpstliche Dogma ablehnten. Folgerichtig haben sie demgegenüber eine moderne katholische Kirche entwickelt. Es wird schließlich zu prüfen sein, ob dieser Weg erfolgreich war und vielleicht sogar als Modell für den römischen Katholizismus dienen könnte.

Der Referent, Herr Dr. Hermann Josef Roth vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, gehört dem Kuratorium der kunstgeschichtlich bedeutenden Namen-Jesu-Kirche zu Bonn an, der Kathedrale des Altkatholischen Bischofs. Er ist durch Veröffentlichungen und Medienbeiträge zur Geschichte und Kultur der Rheinlande bekannt.

Der Eintritt ist frei. Auch Nichtmitglieder des VGKM sind herzlich willkommen! Weitere Informationen zu den öffentlichen Veranstaltungen des VGKM an jedem ersten Dienstag im Monat finden Sie unter www.landeshauptarchiv.de und www.vgkm.de.

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins zu Koblenz e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstr. 1/3, 56068 Koblenz

Anhang: