Lassaulx und der Gewölbebau: Die Wiedererfindung der gotischen Wölbkunst und der Beginn der modernen Architektur am Mittelrhein

Datum
Dienstag, 02.02.2010
Uhrzeit
18:00 Uhr
Vortrag  von Herrn Dr. David Wendland, Dresden

Der Koblenzer Architekt Johann Claudius v. Lassaulx (1781-1848) errichtete die ersten modernen Kirchenbauten im mittelalterlichen Stil im deutschen Sprachraum. Die Grundlage hierfür bilden seine Forschungen zur mittelalterlichen Architektur und die Entwicklung, Erprobung und Beschreibung von Konstruktionstechniken, insbesondere die Kunst des Gewölbebaus, die Lassaulx "wiedererfand" und dabei entscheidend geprägt hat. Ausgehend vom genauen Verständnis der Bautechnik und von der Analyse der Konstruktion ergibt sich eine neue Perspektive auf die Architektur dieser Bauten, und das Werk dieses Architekten lässt sich neu bewerten: dieser wird nun als früher und einflussreicher Vertreter der Neuromanik und Neugotik fassbar, mithin einer Bewegung, in der wesentliche Positionen der modernen Architektur entwickelt wurden.
Zu dem Vortrag sind auch Nichtmitglieder und Gäste herzlich eingeladen!
Anschließend Geprächsrunde.

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins zu Koblenz e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstraße 1/3