Hundert Jahre preußische Klänge. Militärmusik in der Garnison Koblenz von 1815 bis 1918

Datum
Dienstag, 03.03.2015
Uhrzeit
18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vortrag von Herrn Dr. Uwe Baur, Koblenz

Aufgrund der Regelungen des Wiener Kongresses war das Rheinland im Jahre 1815 preußische Provinz geworden. Koblenz wurde damals sogleich zu einer großen preußischen Militär-Garnison ausgebaut. Hier hatte das General-Kommando des achten Armee-Korps seinen Sitz, und es waren jeweils mehrere komplette Regimenter und dazu einige Bataillonen hier stationiert. Das bedeutete natürlich, dass auch stets mehrere Militär-Musikkorps hier anwesend waren.

Herr Dr. Uwe Baur wird anhand lokaler Quellen eine generelle Bestandaufnahme der Versorgung der Garnison mit Militärmusik entwerfen und über deren Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit referieren. In einem zweiten Teil wird die Frage nach der Bedeutung der Militärmusik für das öffentliche Konzertleben der Stadt und für die Opern-Pflege im Stadttheater aufgeworfen.

Auch von den Auswirkungen auf Handel und Handwerk, speziell auf den Instrumentenbau, wird die Rede sein.

Auch Nichtmitglieder des VGKM sind herzlich willkommen! Weitere Informationen zu den öffentlichen Veranstaltungen des VGKM an jedem ersten Dienstag im Monat finden Sie unter www.landeshauptarchiv.de und www.vgkm.de.

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins zu Koblenz e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz (LHA)

Anhang: