Rheingold. Schätze und Schatzsucher im heutigen Rheinland-Pfalz von den Nibelungen bis zur Gegenwart

Datum
Dienstag, 06.04.2010
Uhrzeit
18:00 Uhr
Vortrag von Herrn PD Dr. Johannes Dillinger, Mainz

Das Gold der Nibelungen ist nur der bekannteste von vielen Schätzen, die auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz verborgen sein sollen. Der Vortrag befasst sich mit diesen Schätzen, ihrer angeblichen Herkunft und Entstehung. Weiter porträtiert er die Schatzsucher, die über Jahrhunderte versuchten, die vermeintlichen verborgenen Reichtümer zu finden. Der Vortrag stellt dar, welcher Mittel sich die Schatzgräber dabei bedienten. Bis in das 19. Jahrhundert war eine Schatzsuche nämlich nicht einfach nur ein technisch-logistisches Problem. Zur Schatzgräberei gehörte vielmehr Magie und Geisterbeschwörung. So fanden sich Schatzsucher oft als Zauberer oder Betrüger vor Gericht wieder. Ausblicke auf die Gegenwart zeigen, welcher, oft fragwürdiger Mittel sich Schatzsucher heute bedienen.
Zu dem Vortrag sind auch Nichtmitglieder und Gäste herzlich eingeladen!

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelhreins zu Koblenz e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstr. 1/3