Zwischen Geschichtsschreibung und Propaganda - die Bilderhandschrift von Kaiser Heinrichs Romfahrt

Datum
Dienstag, 06.10.2009
Uhrzeit
18:00 Uhr
Buchpräsentation mit Vortrag von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Schmid, Universität Trier

Kaiser Heinrichs Romfahrt ist die bekannteste Bilderhandschrift im Landeshauptarchiv Koblenz. Sie stellt das bedeutendste Zeugnis profaner Buchmalerei des Spätmittelalters im westdeutschen Raum dar. Sie verdankt ihre Entstehung einem prominenten Auftraggeber, dem Trierer Erzbischof Balduin von Luxemburg.

Eine von den Professoren Michel Margue, Michel Pauly und Wolfgang Schmid herausgegebene und im Trierer Kliomedia-Verlag erschienene Neuausgabe präsentiert den Codex erstmals in Originalgröße und ordnet ihn in seine historischen und kunsthistorischen Bezüge ein: Die Bilderhandschrift dokumentiert die Reise von Balduins Bruder Heinrich VII. zu seiner Kaiserkrönung 1312 in Rom und versucht im Nachhinein, die Taten der Brüder ins rechte Licht zu rücken. Insofern ist sie nicht nur ein Schlüsseldokument zur Reichs- und Territorialpolitik des 14. Jahrhunderts, sondern auch eine Propagandaschrift, welche die Qualitäten der Luxemburger bei der nächsten Königswahl unterstreichen sollte.

Anschließend bitten wir zum Umtrunk!

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstr. 1/3