Die Vielfalt des demographischen Wandels in Koblenz - Strukturen und Prozesse in kleinräumiger Perspektive

Datum
Dienstag, 06.12.2011
Uhrzeit
18:00 Uhr
Vortrag von Herrn Dr. Manfred Pauly, Koblenz

„Wir werden weniger, wir werden älter, wir werden bunter“ – dies ist ein äußerst beliebter Leitspruch für die steigende Zahl kommunaler Handlungskonzepte rund um das Themenfeld des demographischen Wandels. Die damit ausgedrückte Verdichtung des demographischen Wandels auf die Aspekte Schrumpfung, Alterung und ethnische Heterogenisierung der Bevölkerung verschleiert jedoch die Vielfalt der Strukturen und Prozesse auf der Handlungsebene einer Großstadt. Der Blick auf die Stadtteile und Wohnquartiere zeigt ein Nebeneinander von Schrumpfen und Wachsen, von demographischer Alterung und Verjüngung. Ein Nebeneinander, das auch in den kommenden Jahren Bestand haben wird. Diese Differenzierungen mit ihren Problempotenzialen (z.B. Bildung getrennter Wohnbezirke nach sozialen oder ethnischen Gesichtspunkten, zunehmendes Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt) bilden die eigentliche Herausforderung für die kommunalen Bedarfs- und Entwicklungsplanungen.

Herr Dr. Manfred Pauly, der als Leiter der Koblenzer Kommunalstatistik ein genauer Kenner der Materie ist, bietet in seinem Vortrag einen virtuellen demographischen Stadtrundgang durch Koblenz. Neben der systematischen Beschreibung demographischer Strukturen und Prozesse an Rhein und Mosel wird auch die Frage nach den Ursachen der räumlichen Ausdifferenzierungen thematisiert.
Es erwartet die Zuhörer also ein interessanter Vortrag, zu dem auch Nichtmitglieder des Vereins für Geschichte und Kunst des Mittelrheins (VGKM) immer herzlich willkommen sind!

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins zu Koblenz e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstr. 1/3