Kunst im grünen Bereich. Peter Joseph Lennés Parks und Gärten in Koblenz

Datum
Dienstag, 07.06.2011
Uhrzeit
18:00 Uhr
Vortrag von Frau Petra Habrock-Henrich, M. A., Koblenz

Peter Joseph Lenné zählt unbestritten zu den wichtigsten Gartenkünstlern und Landschaftsarchitekten des 19. Jahrhunderts. Aufgrund der jahrzehntelangen Tätigkeit als Generaldirektor der preußischen Gärten lag der Schwerpunkt seiner Arbeiten im Berlin-Potsdamer Kulturraum. Darüber hinaus spielte das Rheinland für Lenné eine ganz besondere Rolle. 1789 in Bonn geboren, pflegte er lebenslang enge Kontakte mit seiner Verwandtschaft, die seit 1811 auch in Koblenz lebte. Wiederholt führten ihn Reisen in die Stadt an Rhein und Mosel. Bei den Schlössern von Stolzenfels und Koblenz  entstanden zwei seiner bedeutendsten  Anlagen am Rhein. Beide spielen im Rahmen der Bundesgartenschau 2011 eine wichtige Rolle.
Weit verbreitet ist die Annahme, dass auch die Koblenzer Rheinanlagen in ihrer heutigen Form auf eine Lennésche Planung zurückgehen. Der Vortrag thematisiert, was ihm tatsächlich zugeschrieben werden kann.
Mit zunehmendem Alter wurde Lennés Bindung an Koblenz immer enger. Er ließ sich in der Nähe der Rheinanlagen ein Haus errichten, um dort seinen Lebensabend zu verbringen, starb jedoch kurz nach dessen Fertigstellung.
Es erwartet die Zuhörer also ein aufschlussreicher Vortrag zu einer Persönlichkeit, die Koblenz und das Rheinland geprägt hat, und zu dem auch Nichtmitglieder des Vereins für Geschichte und Kunst des Mittelrheins (VGKM) immer herzlich willkommen sind!

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins zu Koblenz e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstr. 1/3