Vom verschmähten Rambas zum besten Weißwein der Welt - Der Moselwein im 19. Jahrhunderts

Datum
Dienstag, 11.01.2011
Uhrzeit
18:00 Uhr
Vortrag von Herrn Dr. Berthold Prößler, Koblenz.

Seit 1815 beherrschte der Moselwein fast konkurrenzlos den preußischen Markt, so dass es der Moselweinbau gar nicht nötig hatte, schlechte alte Gewohnheiten abzustellen. Die Qualität sank. Als die innerdeutschen Zollschranken um 1830 fielen, verdrängten süddeutsche Weine, deren Qualität in den Jahren davor verbessert worden war, den Moselwein, der diese Qualitätsverbesserung nun nachholen musste, so dass er in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts aus seiner Talsohle aufstieg.
Der Vortrag befasst sich mit den Bemühungen der Moselwinzer um Qualitätsverbesserung zwischen 1830 und 1860 sowie der Entwicklung des Moselweins zum besten Weißwein der Welt um 1900.
Im Anschluss an den Vortrag lädt der VGKM zum traditionellen Jahreswechsel-Umtrunk in den Räumen des Landeshauptarchivs ein. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Veranstalter
Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins zu Koblenz e. V.
Veranstaltungsort
Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstr. 1/3